Heißer Import: “Canada’s Darling of the Blues” Das "firegirl" Layla Zoe im Musiktheater Piano in Dortmund

 Aufmerksam wurde ich auf Layla Zoe auf dem 2009 er Blues Festival in Schöppingen.

 Nach 10 Jahren hatte ich wieder die Gelegenheit das Blues Power Girl live zu erleben und wurde nicht enttäuscht.

Ruhig ,sensibel begann der 1. Set und spätestens mit dem Song „little sister“ hatte sie das Publikum fest in der Hand und wurde lautstark unterstützt.

Unglaublich mit welcher Performance sie den Blues interpretiert. 

Für mich nicht verwunderlich, dass sie die Gewinnerin des European Blues Award für BEST VOCALIST of 2016 wurde.

Nach einer kurzen Pause und einem fetzigen zweiten Set wurde das Konzert nach einer zweiten Zugabe mit „I shall be released“ von Bob Dylan (nicht  von Grateful Dead , Hinweis für Dieter...)beendet.   

 

Letzte Veröffentlichung:  Gemini 2018 als CD, Doppel LP, Mp3