ALLMAN BETTS BAND – Köln, Kantine 23.07.2019

ALLMAN BETTS BAND – Köln, Kantine 23.07.2019

Vorbericht von Thomas Höhner

 Allman/Betts - The Next Generation

Die Namen Allman und Betts sind untrennbar mit der legendären Allman Brothers Band verbunden. Gregg Allman und Richard „Dickey“ Betts waren Gründungsmitglieder dieser Veteranen des Southern Rock, die vor genau 50 Jahren im Jahre 1969 in Jacksonville, Florida ihre erste Jamsession spielten, die als offizieller Gründungsakt der Band gilt. Auch Greggs Sohn Devon Allman und Dickeys Sohn Duane Betts haben sich der Musik verschrieben. Es ist also alles andere als ein Zufall, dass die beiden 50 Jahre später gemeinsam auf Welttournee gehen mit einer Band, die nicht nur vom Namen her an die Band ihrer Väter erinnert. Besonders zu erwähnen ist auch, dass der Sohn des ersten Bassisten der Allman Brothers Band, Barry Oakley Jr. mit von der Partie ist.

Devon Allman war als Gastmusiker für die Allman Brothers und für seinen Vater tätig, bevor er seine Band Honeytribe ins Leben rief und zwei Alben veröffentlichte. Er war Teil der „Royal Southern Brotherhood“ und gründete später das Devon Allman Project.

Duane Betts machte sich einen Namen als Leadgitarrist bei der Dawes Live Band, spielte viele Konzerte mit seiner eigenen Band The Pistoleers und veröffentlichte 2018 sein erstes eigenes Album „Sketches Of American Music“.

Die Wege kreuzten sich wieder im letzten Jahr, nachdem Devon eine längere Auszeit nach dem Tod seines Vaters genommen hatte. Sie beschlossen, gemeinsam auf Tour zu gehen. Die Konzerte wurden angekündigt als „Devon Allman Project with Special Guest Duane Betts“. Sie waren so aufgebaut, dass Duane mit seiner Band eröffnete und er dann nach kurzer Zeit bei Devons Band mit einstieg. Wer im Juli 2018 das Glück hatte, ihr Konzert im Yacht Club in Köln mit zu erleben, dem wird dieser sehr ausgiebige Abend in Erinnerung geblieben sein. Starke eigene Stücke gepaart mit einer würdigen Hommage an die Songs und das Vermächtnis ihrer Väter.

Im Juni 2019 wird das erste Album der Allman Betts Band bei BMG Music erscheinen: „Down To The River“. Das Album wurde von dem renommierten Produzenten Matt Ross-Spang im Muscle Shoals Studio in Alabama aufgenommen, einem Ort, der bei vielen Liebhabern der Südstaaten-Musik besondere Erinnerungen weckt. Im historischen Studio befindet sich heute ein Museum. Nachdem das Museum um 16 Uhr seine Tore schloss, spielte die Band das gesamte Album innerhalb von fünf Tagen live ein. Auf das Ergebnis darf man sehr gespannt sein.

Die Allman Betts Band besteht neben Devon Allman und Duane Betts aus Barry Oakley Jr.(b), Johnny Stachela (slide guitar), R. Scott Bryan (perc); John Lum (dr) und John Ginty(org).

 

Auf der seit März 2019 laufenden Welttournee dürfen wir uns auf folgende Konzerte in Deutschland freuen:

-23.07.2019 Köln, Kantine

-28.07.2019 Burg Herzberg Festival

-29.07.2019 Hamburg,Markthalle

-30.07.2019 Berlin, Lido

-31.07.2019 Nürnberg, Hirsch